Aktuelles

Servus aus Paris

Arrivé finalement!

Nach langer Planung und ganz viel Reisefieber sind wir heute in Paris angekommen.

Zugegeben, die Abfahrt um kurz vor halb sechs war ganz schön hart, aber dennoch verging die Zugfahrt wie im Flug (kein Wunder bei 319 km/h!).

Kaum am Bahnhof Paris Est angekommen, standen wir vor unserer ersten großen Herausforderung: Ein einziger geöffneter Schalter und eine lange Schlange Ungeduldiger. Und dann waren endlich wir dran und mussten 29(!!!) Metrotickets einzeln bezahlen und zu allem Überfluss auch noch alle Passbilder zurechtschnippeln, aufkleben, Namen draufschreiben, zusammenkleben und eintüten! Der Ärger der anderen Kunden war uns sicher! 

Zweite Herausforderung: 29 Gepäckstücke in Schließfächer verstauen und dann endlich war es soweit. 26 PWS Schüler durften endlich loslegen und Paris unsicher machen. Nach einem kurzen Abstecher nach Notre Dame konnten die Schüler zum ersten Mal ganz alleine Pariser Luft schnuppern. Allerdings war die Freude von kurzer Dauer, da schon nach kürzester Zeit die Weiterfahrt zu den Gastfamilien anstand. 

Wir hoffen die Jungs genießen ihren ersten Abend in den französischen Familien und starten morgen ausgeruht in den Unterricht. 

À  demain, neue Abenteuer warten!