Sport

Die Fachschaft Sport stellt sich vor

Wir, die Fachschaft Sport, sind 7 Lehrkräfte mit ganz individuellen Stärken und Vorlieben, aber einer gemeinsamen Begeisterung für unser Fach und dem Wunsch diese mit unseren Schülern und Schülerinnen zu teilen.

von links: Melanie Kappl, Stefan Winner, Jonas Breiter, Heinz Scherer, Florian Schöpfel, Dominik Neidlinger

Klar unterrichten wir Sport, aber bitte abwechslungsreich und breit gefächert. So legen wir besonderen Wert darauf, die Möglichkeiten, die uns der Sportunterricht bietet, auszuschöpfen und seine unterschiedlichen Perspektiven umzusetzen:
Sport kann Leistung fordern, aber auch die Gesundheit stärken. Sport kann Kooperation und Konkurrenz beinhalten, fördert das soziale Miteinander in der Gruppe und das Agieren in Wettkampfsituationen. Sport kann ein Wagnis darstellen und gleichzeitig die Verantwortung für das eigene Handeln schulen. Sport bietet eine kreative- schöpferische Komponente z.B. in tänzerischen und turnerischen Gestaltungsprozessen.

Ob beim Spielen, Turnen, Schwimmen, in der Leichtathletik oder vielen anderen Sportarten – Wir möchten Sportunterricht möglichst in seiner ganzen Bandbreite vermitteln. Die Schüler und Schülerinnen lernen unterschiedliche Lernwege und Herangehensweisen an neue Bewegungen und Sportarten kennen, sie verstehen, wie Bewegungen funktionieren, erfahren und begreifen die Auswirkungen von sportlichen Belastungen auf ihren Körper, können das eigene sportliche Handeln und das der Mitschüler einschätzen und beurteilen. Und sie lernen sich gegenseitig in Übungsprozessen zu unterstützen und zu motivieren.

Unser Anliegen ist es, die Schüler und Schülerinnen innerhalb ihrer Schulzeit und darüber hinaus für den Sport und das Sporttreiben zu begeistern, ihnen möglichst viele Bewegungsmöglichkeiten anzubieten und ihnen zu helfen, ihre individuellen Stärken und Interessen zu erkennen und diese zu fördern.

Besonders erfreulich ist, dass dem großen Bewegungsdrang vor allem in den unteren Jahrgangsstufen Rechnung getragen werden konnte, indem alle 5. bis 7. Klassen drei Sportstunden pro Woche erhalten.

Winterfreizeit