Aktuelles

Pubertät – Bleibt alles anders

Erwachsenwerden ist nicht leicht und mit vielen Höhen und Tiefen verbunden. Der Körper verändert sich, die Hormone spielen verrückt und plötzlich ist alles, was vorher noch „ok“ war, entweder „doof“ oder „unheimlich interessant“.

Erwachsene vergessen manchmal, mit welchen Irrungen und Wirrungen sie in ihrer Jugend zu kämpfen hatten und wie anstrengend es eigentlich war, sich durch den Dschungel der Pubertät zu kämpfen. Sexuelle Vielfalt sowie das Entdecken der eigenen Sexualität spielten (und spielen) dabei ein wichtige Rolle.

Genau diesem Thema widmete sich eine Fortbildung für das Kollegium der PWS, die von Johanna Ehm (Sozialpädagogin, Landratsamt Neuburg)  und Christian Zech (pro familia Ingolstadt) durchgeführt wurde. Informativ und sensibel aufbereitet vermittelten die Referenten, welche Bedeutung sexuelle Vielfalt zunehmend (auch an Schulen) hat.