Biologie

An der Paul-Winter-Realschule ist die Biologie das erste naturwissenschaftliche Unterrichtsfach. Hier werden erste und prägende Eindrücke einer Naturwissenschaft gewonnen und fundamentale Grundlagen für das naturwissenschaftliche Arbeiten gelegt.

Lernbereiche

5. Jahrgangsstufe
Biologie, die Wissenschaft von den Lebewesen
Bau und Funktion des menschlichen Körpers
Tiere und Pflanzen in der Umgebung des Menschen

6. Jahrgangsstufe
Fortpflanzung und Sexualität
Vielfalt von Wirbeltieren
Ein heimatnahes Ökosystem

7. Jahrgangsstufe
Die Zelle – Grundbaustein aller Lebewesen
Stoffwechselvorgänge bei Pflanzen
Organsysteme des Menschen

8. Jahrgangsstufe
Pilze, Bakterien und Viren
Schutz- und Abwehrsystem beim Menschen
Menschliche Sexualität und Entwicklung
Evolution

10. Jahrgangsstufe
Genetik
Lokale und globale Auswirkungen auf Ökosysteme durch Eingriffe des Menschen Verantwortungsvolle Elternschaft

Fahrten und Exkursionen

5. Klasse

Bestimmungsübungen auf dem Schulgelände
Zoofahrt nach Augsburg
Erkunden eines Bauernhofes

6. Klasse

Bestimmungsübungen auf dem Schulgelände
Tierbeobachtungen
Erkunden eines Biotops

7. Klasse

Leben im Wassertropfen
Sinnesparcours

8. Klasse

Besuch bei einer Gesundheitseinrichtung
Besuch der Kläranlage

Sexualerziehung

Familien- und Sexualerziehung ist Teil der gemeinsamen Erziehungsaufgabe von Erziehungsberechtigten und Schule. In Biologie wird deshalb in allen Jahrgangsstufen auch Aufklärungsarbeit geleistet, wie es im jeweils gültigen Lehrplan vorgeschrieben ist. Das Themenfeld der menschlichen Sexualität wird dabei streng an den aktuellen Richtlinien für die Familien- und Sexualerziehung an bayerischen Schulen ausgerichtet. Verwendung findet dabei vor allem das Schulbuch, ergänzt durch weitere zugelassene Medien. Vermittelt werden die Themen in erster Linie durch die jeweiligen Fachlehrkräfte in Biologie sowie durch externe Fachkräfte vom Gesundheitsamt und weiteren zugelassenen Stellen. Als Erziehungsberechtigte sollten Sie sich rechtzeitig mit dem aktuellen Schulbuch auseinander setzen, um einen guten Einblick in die bevorstehenden Themen zu haben. So haben Sie einerseits die Möglichkeit rechtzeitig vorher mit Ihrem Kind zuhause zu sprechen und andererseits auch Ihr Kind während dieser Zeit zu begleiten. Sollten Sie weitere Fragen haben oder sollte es wichtige Informationen für die Schule geben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die jeweilige Fachlehrkraft Ihres Kindes.